VERTRAUEN IST LEICHT, DOCH UNGEWOHNT UND UNGELERNT.

Immer wieder spüre ich bei meiner Arbeit, dass die Menschen dem Wort, dem Gefühl, dem Zustand VERTRAUEN vorsichtig, fast ängstlich begegnen. Dabei ist VERTRAUEN eines der schönsten und gleichzeitig unbeschreiblichsten Gefühle/Empfindungen/Zustände die es gibt. Es steht für Freiheit, Liebe, Freude, Bewusst-Sein, Fühlen und und und.

Ich beschreibe VERTRAUEN gern mit dem folgenden Bild:
„Stell dir vor, du willst in deinem Leben eine Schlucht überqueren über die keine Brücke führt und du traust dich den ersten zaghaften Schritt ins scheinbare Nichts zu tun . . . und dann passiert das schier Unfassbare! Du fällst nicht, sondern mit jedem Schritt entsteht unter deinen Füßen eine Planke, deine Hände spüren plötzlich ein Geländer und  du fühlst dich sicher und sicherer mit jedem Schritt. Das ist für mich VERTRAUEN!“

Dieses VERTRAUEN ist jetzt und heute für jeden von uns dringend notwendig, denn wir müssen täglich Wege und Schritte gehen, die ins scheinbar Bodenlose führen, von denen wir glauben das wir haltlos in die Tiefe stürzen. Nein, wir stürzen nicht wenn wir die Schlucht überqueren, sondern kommen vorwärts in unserem Leben, auf unserem Weg. Wir dürfen/können/müssen diesen ungewöhnlichen Schritt, diese Erfahrung machen. Niemand kann dies an unserer Stelle tun.

Menschen die an dieser Schlucht ihres Lebens stehen bleiben und warten bis die Brücke (die niemals gebaut wird) vielleicht doch gebaut wird, verpassen ihr Leben, ihre Freude, ihre Entwicklung. Und sie erleben niemals dieses unbeschreibliche Gefühl des UR-VERTRAUENS.

Ich sage nicht das dieser erste Schritt einfach ist – und auch viele der folgenden sind nicht weniger herausfordernd, doch mit jedem Schritt wächst das VERTRAUEN in dir, du spürst förmlich das es eine Kraft gibt, die dich führt, liebt und leitet und dich diesen Weg nicht alleine gehen läßt. Und dieses Gefühl macht Mut, spendet Kraft und Freude und läßt dich voller VERTRAUEN deinen Weg in deiner Geschwindigkeit gehen.

VERTRAUEN, bedeutet nichts anderes als TRAU dich/TRAU dir und fühle dann das du beschützt und begleitet bist. An jedem Tag und in jedem Augenblick deines Lebens.

Danke für dein VERTRAUEN beim Lesen dieser Zeilen.

An dieser Stelle möchte ich nochmals darauf hinweisen, dass es sich hierbei um meine Wahrnehmungen, Gedanken und Gefühle handelt und jede/r LeserIn bitte ihre eigene Wahrheit einbringt und lebt.